Mehr Liegeplätze für Wasserwanderer in Malchow

November 12, 2005 0 Von bootsurlaub

Erweitertes Liegeplatz Angebot in Malchow an der Elde-Müritz-Wasserstraße.
Wirtschaftsminister Dr. Otto Ebnet eröffnete am 11.11. offiziell den erweiterten Wasserwanderrastplatz am Erddamm. Statt bisher 30 können an der neuen Steganlage jetzt mit 59 fast doppelt so viele Boote in dem Hafen festmachen.

„Die Stadt Malchow im Müritzkreis hat sich zu einem Mekka der Bootstouristen entwickelt“, sagte Ebnet. „Immer mehr Wasserwanderer legen in der Inselstadt an der Elde-Müritz-Wasserstraße zwischen Plauer See und Müritz an.“

Das Wassersportgebiet Mecklenburger Seenplatte hat in den letzten Jahren immer größeren Zuspruch der Wassertouristen gefunden. So haben sich allein die Bootsdurchfahrten an der Drehbrücke Malchow von 1993 bis 2004 mit in 2004 18.000 Durchfahrten fast verdreifacht. „Wassertourismus wird immer mehr nachgefragt – und Mecklenburg-Vorpommern hat das größte zusammenhängende Seengebiet Mitteleuropas“, sagte Ebnet. „Malchow im Herzen der Mecklenburger Seenplatte profitiert besonders von der wachsenden Zahl der Segler, Boot- und Kanufahrer. Daher wird im Laufe der nächsten Jahre der Stadthafen im historischen Zentrum um 35 Liegeplätze erweitert.“

Direkt an der Drehbrücke sollen dabei das Hafenbecken erweitert und ein Gebäude für den Hafenmeister und für sanitäre Einrichtungen gebaut werden.
Malchow Drehbrücke - Bootsurlaub-de