Schlagwort-Archive: Yachthafen

Hafenneubau in Zingst geplatzt

Die Pläne für den Hafenneubau in Zingst werden nicht realisiert. Ein Sprecher des Bauministeriums informierte, dass die Landesregierung das Projekt finanziell nicht mehr mit tragen wird.
Die Enttäuschung im Ostseeheilbad Zingst ist groß. Die Gemeindevertreter stimmten für dieses Projekt. kalkuliert mit 35 Millionen Euro. Mit Fördergeldern der Europäischen Union wollte das Land einen großen Anteil finanzieren. Jedoch fehlte ein tragfähiges Finanzierungskonzept und das Wirtschaftsministerium äußerte Bedenken.
Der Nothafen am Darßer Ort sollte ersetzt werden. Proteste von Umweltschützern stoppten das Ausbaggern Anfang August. Nach dem herbstlichen Vogelzug sollen lt. Bauministerium diese Arbeiten fortgesetzt werden. Dies ist Voraussetzung, dass der Seenotrettungskreuzer „Theo Fischer“ der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) dort wieder festmachen kann.
Gegen regelmäßige Ausbaggerungen gibt es immer wieder Proteste von Umweltverbänden, z. B World Wide Fund for Nature (WWF) und BUND.

 

Neuer Yachthafen eröffnet – ein maritimer Anlaufpunkt mehr auf Rügen

Copyright:  Yachthafen Vieregge GmbH

Copyright: Yachthafen Vieregge GmbH

Am Samstag den 04.08.2012 war es so weit. Feierlich wurde der Yachthafen Vieregge in Neuenkirchen auf Rügen eröffnet. Dieses Objekt erweitert das bereits existierende Hafennetz an Rügens Küste und somit im Ostseeraum. 50 Liegeplätze, Slipanlage, Tankstelle und ein neues Hafengebäude bieten allen Wassersportlern ideale Bedingungen.
Mit dem Yachthafen Vieregge wird die touristische Anbindung der Region verbessert. Bei dieser Hafenanlage wird von einer Stärkung des gesamten maritimen Tourismusangebotes gesprochen. In dieses Projekt wurde eine öffentliche Anlegestelle für die Fahrgastschifffahrt integriert. Die touristische Erschließung des Nord-Westens Rügens ist für das Wirtschaftsministerium ein wichtiges Anliegen.