Schlagwort-Archive: Yacht

Yachten werden erschwinglicher

Für viele ist eine eigene Yacht ein unerfüllbarer Traum, denn schließlich muss man dazu Millionär sein. Oder? Dass dieses Gerücht nicht stimmt, spricht sich inzwischen immer häufiger herum, denn bereits mit 20.000 Euro kann man sich den Wunsch von einer eigenen Yacht erfüllen.

Diese Preisentwicklung hat auch dazu geführt, dass der Wassersport mit dem eigenen Boot auch für Familien mit Kindern interessanter wird. Es stimmt zwar, dass ein Bootseigner in Deutschland im Durchschnitt 60 Jahre alt ist, aber hier zeichnet sich bereits eine deutliche Wende ab, so dass in naher Zukunft das Durchschnittsalter sicherlich sinken wird.

Diese Entwicklung ist auch an der steigenden Zahl der Bootsführerscheine zu erkennen. Außerdem nimmt die Zahl der Bootseigner um rund 7500 pro Jahr zu, was doppelt so viele sind wie noch vor wenigen Jahren. Die Nachfrage zeigt sich auch am Gebrauchtbootmarkt, wo es deutlich mehr Nachfragen als Angebote gibt.

Vor allem Motorboote werden immer beliebter, während die Segelboote eher weniger gefragt sind. Grund dafür ist sicherlich der leichtere Einstieg, den die Motorboote im Vergleich zu den Segelbooten bieten. Bei älteren Bootseignern zählt vor allem die Bequemlichkeit, die ihnen ein Boot bieten kann. Nicht selten werden die Boote von älteren Eigentümern auch als Ferienhaus auf dem Wasser genutzt.

Sportboot 7m ab 23.000 ohne Motor Messe Düsseldorf 2017

Sportboot 7m ab 23.000 ohne Motor Messe Düsseldorf 2017

Die BOOT & FUN BERLIN 2016 ist einen Besuch wert

Noch bis 27. November 2016 findet die Messe mit über 700 Ausstellern aus 15 Ländern in insgesamt 10 Hallen statt. Dieses Jahr ist die BOOT & FUN BERLIN so groß wie noch nie, denn über 550 Boote unterschiedlicher Modelle und von verschiedenen Herstellern werden zu sehen sein.

Auch eine Outdoor-Halle für Kanu und Fahrrad wird viele Besucher anziehen. Dort können auch Testfahrten mit den Kanus und den Fahrrädern gemacht werden. Aber die Aktivität wird auf der Messe generell nicht zu kurz kommen, denn auch Stand Up Paddling, Wakeboarden, Wellenreiten, Tauchen und Angeln können hier ausprobiert werden. Vielleicht findet man so auch gleich zu einem neuen Hobby?

Weitere Highlights sind die Spezial-Halle für Hausboote und schwimmende Häuser sowie die neuen Trends: Slupen und 30-Fuß-Motorboote. Auf der BOOT & FUN BERLIN wird für jeden etwas dabei sein, denn sowohl moderne Motorboote als auch faszinierende Segelyachten sowie stilvolle und elegante Klassiker werden hier zu bewundern sein. Tickets sind teilweise ab 11 Euro zu bekommen.

Schulz 37 Premiere auf der Boot und Fun

Schulz 37 Premiere auf der Boot und Fun

 

Besucherschwund auf der Hanseboot

Die besten Zeiten, in denen 100.000 Besucher zur Hanseboot kamen, sind schon lange vorbei. Und auch 2016 waren es wieder 4.000 weniger als im Vorjahr, denn nur 68.000 Besucher kamen zur Messe. Das konnten auch die verlängerten Öffnungszeiten nicht verhindern.

Der Rückgang ist auch bei der Anzahl der Aussteller zu merken. Es wurden 430 Yachten und Boote präsentiert. Aber während es vor zehn Jahren noch ca. 900 Aussteller gab, so beteiligten sich jetzt nur noch 520 Aussteller an der Hanseboot. Dabei müsste die Lage der Messe genau richtig sein, denn in der Hamburger Region sollen über 60.000 Bootseigner ansässig sein.

Die Hanseboot ist keine Ausnahme

Besucherschwund und Nachwuchssorgen sind generell im Wassersport zu einem Problem geworden, das alle deutschen Wassersportmessen betrifft. Die Branche steht daher vor einer großen Herausforderung, um auf diese Entwicklung zu reagieren. Ein erster Schritt waren die verlängerten Öffnungszeiten, so dass an Werktagen die Hanseboot bis 20 Uhr geöffnet hatte.

Hanseboot

Hanseboot – viele Gänge blieben leer

Den „Amazonas des Nordens“ jetzt auch führerscheinfrei entdecken

Peene - Amzonas des Nordens mit dem Hausboot entdecken

Peene – Amzonas des Nordens mit dem Hausboot entdecken

Erleben Sie den ursprünglichsten Flusslauf Deutschlands, der unter Freizeitskippern als absoluter
Geheimtipp gilt. Nicht umsonst wird die Penne immer wieder als „Amazonas des Nordens“ bezeichnet,
denn die einzigartige Natur des Reviers ist dem des Amazonasgebietes sehr ähnlich. Ein
landschaftlich wunderschönes und vor allem unberührtes Gebiet wartet darauf, von Wasserwanderern
erkundet zu werden. Gemeinsam mit seinen Ausläufern bildet das Revier Penne die größte
Niedermoorlandschaft Europas. Trotz aller Unberührtheit finden Bootsurlauber hier eine gut
ausgebaute Wasserinfrastruktur vor. Im Einklang mit der Natur schippern sie vom Kummerower See
bis zur Mündung der Peene in den Peenestrom östlich von Anklam.
Ab Neukalen am Kummerower See können Skipper mit modernen Stahlyachten den 110 km langen
Flusslauf ohne Schleusen und geringer Strömung erkunden. Yachtcharter Schulz hat ab Neukalen
Schiffe von 11 bis 13m für 2 bis 8 Personen im Programm. Sie erhalten hierfür den sogenannten
Charterschein, mit dem sie bis Anklam fahren können. Geht die Fahrt ab Anklam weiter über das
Achterwasser bis zur Halbinsel Usedom benötigt man den Bootsführerschein „See“.
Weitere Infos unter: www.bootsurlaub.de

Kontakt und Bildmaterial:
Steffen Schulz
An der Reeck 17
17192 Waren Müritz
Tel. 03991-12 14 15
Fax 03991-12 15 77
www.bootsurlaub.de
info@bootsurlaub.de

Interboot in Friedrichshafen startet am 17.9.2015

Messe Friedrichshafen

Messe Friedrichshafen

Vom 19.-27.9.2015 startet die Wassersportmesse Interboot in Friedrichshafen.

475 Aussteller begrüßen die Gäste mit vielen Neuheiten wie z.B. der SUP Team Challenge.

Die Interboot will Menschen heute wie gestern für den Wassersport begeistern. So entstammen der Messe die Liquid Quarter Mile, bei der die Leistung von Motorbooten im Mittelpunkt steht und das Wakeboard-Event Cash for Tricks.

Auf den Besucher wartet neben dem Hallenprogramm auch der Interboot-Hafen mit über 100 Liegeplätzen. Spektakuläre Sport- und Showveranstaltungen werden den Hafenbereich und die gesamte Uferpromenade zum Leben erwecken.

Bootsurlaub.de ist mit seinem Hausboot-Angebot wieder mit dabei und begrüßt seine Kunden in Halle A1 am Stand 213.Hallenplan