Schlagwort-Archive: Kaufen

Yachten werden erschwinglicher

Für viele ist eine eigene Yacht ein unerfüllbarer Traum, denn schließlich muss man dazu Millionär sein. Oder? Dass dieses Gerücht nicht stimmt, spricht sich inzwischen immer häufiger herum, denn bereits mit 20.000 Euro kann man sich den Wunsch von einer eigenen Yacht erfüllen.

Diese Preisentwicklung hat auch dazu geführt, dass der Wassersport mit dem eigenen Boot auch für Familien mit Kindern interessanter wird. Es stimmt zwar, dass ein Bootseigner in Deutschland im Durchschnitt 60 Jahre alt ist, aber hier zeichnet sich bereits eine deutliche Wende ab, so dass in naher Zukunft das Durchschnittsalter sicherlich sinken wird.

Diese Entwicklung ist auch an der steigenden Zahl der Bootsführerscheine zu erkennen. Außerdem nimmt die Zahl der Bootseigner um rund 7500 pro Jahr zu, was doppelt so viele sind wie noch vor wenigen Jahren. Die Nachfrage zeigt sich auch am Gebrauchtbootmarkt, wo es deutlich mehr Nachfragen als Angebote gibt.

Vor allem Motorboote werden immer beliebter, während die Segelboote eher weniger gefragt sind. Grund dafür ist sicherlich der leichtere Einstieg, den die Motorboote im Vergleich zu den Segelbooten bieten. Bei älteren Bootseignern zählt vor allem die Bequemlichkeit, die ihnen ein Boot bieten kann. Nicht selten werden die Boote von älteren Eigentümern auch als Ferienhaus auf dem Wasser genutzt.

Sportboot 7m ab 23.000 ohne Motor Messe Düsseldorf 2017

Sportboot 7m ab 23.000 ohne Motor Messe Düsseldorf 2017

Selbst ist der Brandenburger, wenn es um seine Schleusen geht

schleusen_mecklenburgWährend sich die Einen noch juristische Spitzfindigkeiten um die Ohren schmeissen und
weiterhin vor Gericht streiten, schreiten die Anderen beherzt mit Schaufel und eigenem
Geldbeutel zur Tat.
Seit mehr als einem Jahrzehnt wartet man mittlerweile auf eine rechtskräftige Entscheidung,
welche den Startschuss zum längst überfälligen Ausbau der Schleuse Kleinmachnow im Gebiet
Potsdam-Mittelmark geben könnte. Doch eine abschließende Rechtsprechung ist nicht in Sicht.
Brandenburger Unternehmer wollen nun das Steuer selbst in die Hand nehmen und machen
dem Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) ein Angebot, das er vielleicht nicht
ablehnen kann. Gegen einen symbolischen Preis von 1,oo EUR möchte die Unternehmergruppe
Schleusen am Teltow- und Oder-Spree-Kanal kaufen und deren Ausbau selbst initiieren. Die
Finanzierung stünde auf stabilen Beinen und an Ideen mangelt es auch nicht, heisst es in
Unternehmerkreisen. Auch Gegenargumenten von Projektkritikern würden die Ausbaupläne
gerecht werden – urteilt Dietmar Raschmann vom Verein «Weitblick-Verkehrsinfrastruktur».
Das Angebot liegt auf dem Tisch – mal sehen – vielleicht werden bei einem eigens anberaumten
Gesprächstermin am 11. November in Berlin Nägel mit Köpfen gemacht!?!