Schlagwort-Archive: charterschein

Ab jetzt einfacher zum Bootsführerschein

Boot fahren für Jedemann

Sobald man ein Sportboot steuern will, das mehr als 15 PS hat, wird ein Führerschein benötigt, aber den kann man jetzt einfacher bekommen.
Das Bundesverkehrsminis­terium hat bestimmt, dass die Prüfung zum Sportbootführerschein (SBF) See oder Binnen nicht mehr komplett in Deutschland abgelegt werden muss, sondern nur die Theorie. Die praktische Prüfung kann jetzt auch im Ausland während einer Urlaubsreise gemacht werden. Bedingung ist nur, dass beide Prü­fungen innerhalb eines Jahres bei einem Prüfungsausschuss desselben Verbandes abgelegt werden.
Eine weitere Neuerung ist, dass mit dem SBF Binnen Boote bis zu einer Länge von 20 Metern gesteuert werden dürfen und nicht mehr nur bis 15 Meter. Diese Änderung gilt auch automatisch für die In­haber von alten Führerscheinen. Allerdings gibt es auf den Seeschiff­fahrtsstraßen wie beispielsweise das Stettiner Haff, der Peene­strom oder die küstennahe Ostsee weiterhin keine Längenbe­schränkungen für Sportboote.
Bei den bisherigen Regelungen zum Bootfahren ohne Führer­schein gibt es keine Änderungen. Ab einem Alter von 16 Jahren darf man Motorboote mit einer Antriebsleistung bis maximal 15 PS auf den meisten Gewässern ohne Lizenz fah­ren. Für die Hausboote auf den Binnengewässern von Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg reicht meist ein Charterschein, den der Vermieter ausstellt.

Hausboot Urlaub bucht man auch gerne online oder last minute

Einige Online Portale buhlen mittlerweile um die Hausboot Urlauber. Viele Gäste buchen lieber beim Eigner. Agenturen sind zwar stark in der Vielfalt aber wissen meist nur wenig über die Schiffe an sich. Vorteile beim Eigner sind zudem Bonusmeilen in Form von Wiederbucherrabatten und Stammkundenrabatten. Diese variieren zwischen 3 und 5% auf den Wochenpreis.  Schiffe von 8m sind bereits ab 600 EUR zu buchen und 15 Meter Schiffe kosten maximal ca. 4000 EURO pro Woche. Einige Anbieter mit last minute Hausboot Angeboten finden Sie hier: https://www.bootsurlaub.de/angebote.html

Informationen zum führerscheinfreien Hausboot fahren finden Sie hier:
https://www.bootsurlaub.de/charterschein-statt-fuehrerschein

Charterschein Regelung nennt man diese Bootsführerschein Erlaubnis auf Zeit.

 

Hausboot

Hausboot Schulz 40

15 PS führerscheinfreie Grenze ist jetzt beschlossen

Auszug § 3

„ Personen ab 16 Jahren, wenn das zu führende Sportboot mit einer Antriebsmaschine ausgesrüstet ist, deren größte nicht überschreitbare Nutzleistung 11,03 Kilowatt oder weniger beträgt.“

http://www.bgbl.de/Xaver/start.xav?startbk=Bundesanzeiger_BGBl

Auszug Gesetzesblatt

Führerscheinfrei statt 5 PS bald mit 15 PS unterwegs?

Die Bundesregierung plant eine Anhebung der Führerscheinpflichtgrenze. Statt der bisher bekannten Grenze von 5 PS für führerscheinfreie Boote, soll diese auf 15 PS angehoben werden. Je nach Bootstyp können Geschwindigkeiten bis zu 20km/h erreicht werden. Für Vermieter von kleinen Sportboote kann sich hier die Fahrfreude der Gäste erheblich verbessern. Auch die bisher verwendeten 10 PS Motoren, wegen der besseren Laufkultur,  müssen dann nicht mehr auf 5 PS gedrosselt werden.
Heute berät der Bundesausschuss für Verkehr darüber.
Mit dem sogenannten Charterschein konnten gute Erfahrungen gemacht werden. Jährlich werden in McPom in der Wassersportbranche ca. 20 Millionen Euro umgesetzt.