Wassersportler profitieren am Kummerower See

Aktuell sorgt in Gravelotte am Kummerower See ein neuer Rastplatz für Freude unter Hobbywassersportlern. Nach einer Bauzeit von sieben Monaten wurde kürzlich der nun größte Rastplatz am viertgrößten See Mecklenburgs eröffnet. Mit dieser Maßnahme reagiert der Kreis Mecklenburgische Seenplatte auf das stetig wachsende Interesse am Wassersport in Mecklenburg-Vorpommern und gewährleistet in Zukunft mehr Komfort am Kummerower See. Dieser ist circa 11 Kilometer lang und gilt mit einer Größe von 32,5 Quadratkilometern als beliebtes Wassersportgebiet. Die Peene dient als Verbindung zur Ostsee und über das Stettiner Haft gelang der Wassersportler zur Oder. Der größte Binnensee Deutschlands liegt im Nordosten des Sees, genau wieder Plauer und der Schweriner See.
Seit Dezember 2013 wurde der Hafen bereits auf das Doppelte seiner Liegeplätze erweitert. Zusätzlich wurde die Wassertiefe von 1,80 Metern wieder hergestellt und die Mole verlängert. Laut Wirtschaftsministerium wurden mehr als 1,4 Millionen Euro in das Projekt investiert.Gravelotte